Teilsanierung KVK Kommunale Versorgungskassen / Kurhessen-Waldeck

Bauherr: Zusatzversorgungskasse der Gemeinden und Gemeindeverbänden

Planungs- und Bauzeit: 2014 - 2015

Das Hochhaus in der Kölnischen Straße 42 ist Sitz der Kommunalen Versorgungskasse Kurhessen-Waldeck sowie der Zusatzversorgungskasse Kassel. Das 14-geschossige Büro- und Verwaltungsgebäude mit zwei Tiefgeschossen, 1973/1974 erbaut, ist eine Stahlbeton-Skelettkonstruktion mit teils massiven Mauerwerks- und teils Stahlbetonwänden und bedurfte einer Teil- und energetischen Sanierung. So wurden z.B. das Foyer im Erdgeschoss neu gestaltet, die Fenster, Beschläge und der Sonnenschutz (durch einen scheibenzwischenraumliegenden Sonnenschutz) ersetzt; die Balkonumläufe aus Waschbetonplatten erhielten einen frischen, neuen Anstrich und Teile der Sanitäranlagen wurden erneuert. Außerdem wurden neueste Brandschutzauflagen durch die Baumaßnahmen erfüllt. Herausforderung war hierbei unter Anderem der laufende Betrieb der Eigentümergemeinschaft während der Baumaßnahmen.
amb.architektur